VORREDE



Ich unterscheide bei den Halloween-Rezepten zwischen zwei Kategorien: Einerseits Kürbis-Rezepte, andererseits "Gruselrezepte". Zum Kürbis ist eigentlich nur zu sagen, daß man nicht unbedingt die größten kaufen sollte. Die kleineren Kürbisse (sehr gut: Hokkaido) sind meist intensiver im Geschmack.
Und was die Grusel-Rezepte betrifft: Es ist keine Kunst, unappetitliche, ekelhaft schmeckende Speisen zuzubereiten. Das Können liegt darin, die Sachen zwar möglichst gruselig und abstoßend zu designen, aber schmecken müssen sie trotzdem. Ansonsten viel Spaß.



"Solarkoch Stefans Kürbissuppe" (aus meinem Punk-Kochbuch)

ZUTATEN für 4 Gothic-Punks (*g*)

1,5kg Kürbis
2 gewüfelte Zwiebeln
2 gepresste Knoblauchzehen
3/4 L Gemüsebrühe
1/2 L süße Sahne
Salz, Pfeffer, Paprika, Oregano und viel Muskat
4 Scheiben Vollkornbrot
Butter

Kürbis in kleine Stücke schneiden (verringert die Garzeit). Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf in Butter andünsten, dann Kürbis dazu und Deckel drauf.
Nachdem das ein paar Minuten leise vor sich hingeblubbert hat, Gemüsebrühe zugeben. Deckel drauf und warten, bis der Kürbis weich ist.
Suppe pürieren, abschmecken, Sahne dazu!
In der Zwischenzeit die Brotscheiben in einer Pfanne mit Butter anbraten, in kleine Stücke teilen und kurz vor dem Servieren auf der Suppe verteilen.

"Solarkoch Stefan" schlägt als Musikuntermalung "Les Rita Mitsouko: C'est comme ca" vor. Kenn ich zwar nicht, aber wenn er meint...
Übrigens kann man auch ruhig etwas weniger Sahne nehmen, das ganze haut einen regelrecht um!



Kürbiscurry

ZUTATEN für 40 (!) Hunger (also ein echtes, preisgünstiges Partyrezept)

5 L Gemüsebrühe
6 L Milch
6 Kg gewürfelter Kürbis
5 Kg gewürfelte Möhren (auch Paprika möglich, oder gemischt)
1 Kg gewürfelte Zwiebeln
400 g Weizenvollkornmehl
Salz, Pfeffer, Paprika
Curry
klein geschnittene Bananen (nach Belieben)

5 L Milch und Brühe zusammen erhitzen. Möhren hinzugeben und warten, bis diese fast gar sind. Dann den Kürbis hinein.

Zwiebeln anbraten und dazu geben.

Mehl in restlicher Milch verrühren und erhitzen.

Wenn der Kürbis gar ist, diese Milch dazugeben, kurz aufkochen lassen. Mit den Gewürzen abschmecken.

Am Schluß die Bananen dazugeben.



Kürbistorte

ZUTATEN

Mürbeteig
50 g weiche Butter
100 g Zucker
2 Eier
1/4 TL Zimt
1/4 TL Ingwerpulver
250 g Kürbismus
1 EL Speisestärke

Eine Springform mit Mürbeteig auslegen, einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Den Boden bei 200 Grad vorbacken. Für den Belag 50 g weiche Butter und 100 g Zucker schaumig rühren. 2 Eigelb und je 1/4 TL Zimt und Ingwerpulver unter die Buttermasse geben, dazu 250 g Kürbismus und 1 EL Speisestärke. 2 Eiweiß zu Schnee schlagen und unter die Masse heben, auf den vorgebackenen Boden verteilen. Weiter ca. 20 Min. backen.

(Diese Torte ist übrigens in den USA zu Halloween feste Tradition.)



Kürbis nach Alexandriner Art (ein altrömisches Rezept, siehe auch dort)

ZUTATEN:

1 kleiner Kürbis
Salz
4 frische, entkernte und in Wein eingeweichte Datteln (zur Not kann man auch getrocknete einweichen)
2 EL in Wein eingeweichte Pinienkerne
2 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
2 TL Korianderpulver
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 TL gehackte frische Minze (zur Not auch trockene aus dem Teebeutel)
1/2 TL Asa Foetida
2 EL Honig
1 EL eingedickter (um 2 Drittel eingekochter) Traubensaft
3 EL Fischsauce
2 EL Olivenöl
3 EL Rotweinessig (am besten Balsamico)

Kürbis in Scheiben schneiden und in geschlossenem Topf bißfest dünsten. Eine Backform mit den Scheiben auslegen, Salz darüber.
Nun die Datteln und Pinienkerne zerstampfen, mit den restlichen Zutaten (außer dem Pfeffer) mischen, den Mix über den Kürbis gießen. Backform abdecken und im auf 180 Grad vorgewärmten Ofen wieder heiß werden lassen. Vor dem Servieren mit Pfeffer bestreuen.



Für die Gruselrezepte verweise ich - bis mir selber was Originelles einfällt - auf diese Seite:

http://members.chello.at/hhofer/halloween-party_rezepte.htm




Zur Startseite